Grafikupdates in 8.0

Dynamisches Fahrwerk

Nach Spurrillen, Geschützrückstoß und Trefferspuren, wird die erste technische Neuerung mit 8.0 ein dynamisches Fahrwerk sein.

Dies hat wie z.B. das Zurückrollen von Geschützrohren oder Spuren auf dem Boden, keinen Einfluss auf das Gameplay, sondern verleiht Ihren Gefechten und Schlachten mehr visuelle Authentizität. Die Aufhängung verwendet ein realistisches Physikmodell. Die Bewegung der Laufrollen, die Kettenspannung und der Durchhang hängen von der Fahrwerkskonstruktion ab, also der relativen Position der Antriebs- und Umlenkräder, dem Vorhandensein / Fehlen von Laufrollen, der Größe und Position der Laufrollen, der Position der Ausgleichsrollen, usw.
Sie ist bei allen Tanks im Spiel verfügbar und für jeden wird sie individuell konfiguriert – entsprechend den Konstruktionsmerkmalen.
Sie wird durch die entsprechende Option in den Grafikeinstellungen aktiviert (falls vom Gerät unterstützt), sie wird auch aktiviert, wenn in den Einstellungen der Grafikqualität die Voreinstellung “Hoch” gewählt wird. Es hängt also von der Perfomance des Gerätes ab, ob es in den Optionen angeboten wird.

Neue Qualität der Grafiken für Panzer und optische Effekte

Ab der Version 8.0 beginnen wir damit, Panzer mit einer neuen optischen Anmutung zu versehen.

Was beinhaltet die neue optische Anmutung von Fahrzeugen?
Neues, physikalisch korrektes Rendering von Materialien und Beleuchtungstechnik, die die Prinzipien der Lichtverteilung in der realen Welt nutzt. Metall, Stoffbezüge, Gummifelgen und andere Materialien sehen realistischer aus, und die Panzer selbst haben ein globales Beleuchtungsschema, das für jede Karte einzigartig ist. Dies wird man erstmalig an den neuen schweren Panzer der Amerikaner sehen.

Der Panzer, der sich über das Schlachtfeld bewegt, wird allmählich schmutzig (oder auf den entsprechenden Maps mit Schnee bedeckt). Eine leichte Verschmutzung gibt es bereits zu Beginn der Schlacht – Schmutz oder Schnee, der während des Transports anhaftet. Beim Einfahren ins Wasser wird der Panzer nass, und der anhaftende Schmutz wird abgewaschen. Nach dem Verlassen des Wassers trocknet der Panzer allmählich ab.

Begonnen wird in Update 8.0 mit den amerikanischen M-VII-Yoh (VII), M-III-Yoh (VIII), MV-Yoh (IX), M-VI-Yoh (X), sowie dem deutschen Premium Tier VII Kunze. Jeder Panzer im Spiel wird überarbeitet werden müssen, um eine neue Qualität zu “aktivieren”. Der Prozess wird nicht schnell gehen, aber in jeder Version planen wir, mehrere bestehende Panzer für eine neue visuelle Qualität zu überarbeiten. Wird also dauern, bis das für alle umgesetzt ist. Einen Zeitplan oder Reihenfolge der Panzer hat Wargaming nicht genannt.

Für die Umsetzung wird die Grafik-Einstellung geändert:
High aktiviert nun die Ultra-Einstellungen für Fahrzeuge, die bereits für die neue Grafikqualität umgestaltet wurden, Medium ist nun die ehemalige High und die ehemalige Medium-Qualität ist Low. Besitzer von alten oder schwächeren Geräten sollen sich keine Sorgen machen müssen – tatsächlich unterscheiden sich die bisherigen “Low”-Einstellungen für Panzer nicht wesentlich von den alten “Medium”-Einstellungen, und es wird keine spürbare Veränderung in Bild und Performance geben. Schau mer mal, wie es aussieht, wenn es implementiert ist.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann unterstütze uns auf Patreon, damit wir auch in Zukunft immer Up-To-Date sind!

Schreibe einen Kommentar

Anmelden mit Wargaming.net ID